CARE Invest - 06.05.2022 | DIGITALISIERUNG
Praxisbeispiel: Anbindung an die Telematikinfrastruktur im Haus Billetal in Trittau

"Versorgung von Anfang an bestmöglich gestalten"

Für Pflegeeinrichtungen wird die Teilnahme an der Telematikinfrastruktur (TI) ab dem 1. Januar 2024 obligatorisch. Das Pflegeheim Haus Billetal in Trittau in Schleswig Holstein konnte sich in dem Zusammenhang als Teilnehmer des Digitalisierungsprojektes "Sektorenübergreifendes Entlassmanagement" (kurz SekMa) des benachbarten Krankenhauses in Reinbek St. Adolf-Stift schon früh auf den Weg in die vernetzte Kommunikation des Gesundheitswesens machen. Ziel des Vorhabens ist es, die Versorgung von Patienten und Bewohnern über verschiedene Einrichtungen hinweg durch digitale Prozesse bestmöglich zu unterstützen und zum Beispiel ein häufiges Hin- und Herüberweisen zu vermeiden. Die beteiligten Einrichtungen sollen dabei weiter in ihren jeweils gewohnten Softwareumgebungen ...
Neugierig geworden?
Nutzen Sie alle Inhalte jederzeit und überall!
Um diesen Inhalt nutzen zu können, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich bei uns. Sie möchten gern vorab testen? Dann sichern Sie sich jetzt Ihren 14-tägigen Probe-Zugang!
Login
Probeabo
Abonnieren